Alternative Fakten · Experimentelle Fakten · Freie Fakten · Individuelle Fakten · Subjektive Fakten
 FaktenFrei.de
Das OnlineMagazin
Ausgabe Nr. 297 / 2021
Sonntag, 24.10.2021

Chekroc und das Wurstbrot des Todes [#005]

Kapitel 5: Das Entsorgungsdilemma

Chekroc kaute nachdenklich auf einem Duftbaum herum. Duft. In kleiner Plastikbaumform. Für Autos. Wo zum Henker kam das Ding her?

Chekroc saß mehr oder weniger bequem auf dem Fahrersitz in seiner Karre und war irgendwie nicht mehr völlig entspannt. Er würde sich doch nie einen blöden Duftbaum für ein Auto kaufen. Für seins schon einmal gar nicht.

Und wieso war hier plötzlich so ein grün eingefärbtes Ding und er kaute auch noch darauf herum? Gut, das Kauen konnte er blitzartig lassen. Fertig. Blieb die Frage nach der Herkunft des Duftbaums.

Merkwürdige Dreingabe beim letzten Werkstattbesuch? Irgendein Passant, der das Ding im Vorbeigehen entsorgt und irgendwie durch einen Fensterschlitz gepresst hatte? Aliens, die ihre Invasion per teleportiertem Duftbaum ankündigten?

"Oder aber..." überlegte Chekroc und begann zu frösteln, "Das Ding kam auf vergleichbar ominösem-mysteriösen Weg wie die drollige Käsestulle zu Nagi..."

Chekroc grunzte. Kaum waren sie die Käsestulle hoffentlich losgeworden, gleich das nächste Entsorgungsproblem. Eigentlich müßte er noch einmal schnell zu Nagis Mülleimern pirschen und den Tannen-äh-Autoduftbaum über die plastikverpackte Käsestulle entsorgen. Würde vielleicht auch einen Duftgestanksausgleich vornehmen. Nur... wenn man ihn dabei erwischen würde? Illegale Entsorgung eines Alienduftbaums in Verbindung mit einer Alienkäsestulle. Verflixt, ein Konflikt, ein sogenanntes Dilemma.

"Ach, scheiß drauf", murmelte Chekroc zu sich selbst, öffnete die Fahrertür, stieg aus, schloß seine Karre ab und sah sich unauffällig um. Direkt danach arbeitete er sich gewohnt unauffällig zu den fremden Müllbehältern. Gut, irgendwie war da Bezug zu Nagi, aber eben nicht zu ihm.

Glücklicherweise schaffte er es gefühlt ungesehen und auf jeden Fall unangesprochen bis zu besagtem Müllbehältnis. Rührte sich da drin etwas? Rumorte das Käsebrot? Egal, nicht drüber nachdenken. Flott den Deckel auf, den blöden Baum blind einwerfen, Deckel zuknallen, abhauen. Guter Plan. Oder?

Chekroc war schon fast wieder bei seinem Wagen, als ihm einfiel, daß das ganze irgendwie nicht geheuer war. War das der Weg in den Wahnsinn oder die Erkenntnis? Wieso tauchte bei Nagi eine Stinkstulle auf, deren Herkunft er nicht erklären konnte und wieso ereilte Chekroc ein ähnliches Schicksal mit einem ominösgrünen Stinkbäumchen mit Duftmarke "Karre, die vor dreißig Jahren mal neu roch und dann regelmäßig in den Jahrzehnten durch Güllegruben bugsiert wurde" oder so ähnlich. Bäh! Und darauf hatte er herumgekauft?

Verdammt, grunzte Chekroc erneut, er würde doch auf seine alten Tagen nicht plötzlich sonderlich-wunderlich werden?


Mi. 01.09.2021 21:03

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2017-2021 NFL / Opetus Software GmbH

systemwarnung.de · digitalsklave.de · digitalsklaven.de · faktenfrei.de